Hintergrundbild vonZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Additive Fertigung

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Additive Fertigung

Die School of Engineering der ZHAW als eine der grössten technischen Fachhochschulen der Schweiz bietet der Industrie eine Plattform „Additive Fertigung“, um sich mit den Veränderungen und Herausforderungen dieser Technologie auseinanderzusetzen.

Angebot: Dienstleistungsklassen (8)
Additive Fertigung Keramik
Additive Fertigung Kunststoffe
Additive Fertigung Metalle
Rapid Prototyping
Oberflächenbearbeitung
Weitere Nachbearbeitung, Oberflächen
3D Scannen
Design von Teilen für additive Fertigung
Konstruktionsdienstleistungen
Produktentwicklung
Reverse Engineering
Simulation (FEM, Prozesssimulation, etc.)
Topologieoptimierung
Bauteilprüfung
Messen, 3D-Scannen
Oberflächenprüfung
Technische Bauteilsauberkeit
Werkstoffprüfung
Anwendungsentwicklung
Auftragsforschung, Auftragsentwicklung
Materialentwicklung
Technologieentwicklung
Weitere Forschung und Entwicklung
Beratung
Beratung additive Fertigung
Beratung Industrie 4.0
Workshops
Ausbildungen
CAS, MAS, Zertifikats-, Diplomkurse
Weiterbildung
Weitere Aus- und Weiterbildung
Angebot: Produktklassen (8)
Binder Jetting
Material Extrusion (FDM, FFF, etc.)
Photo Polymerisation (SLA, PJ, Clip, etc.)
Pulverbettverfahren Kunststoff (SLS, MJF, etc.)
Pulverbettverfahren Metall und Keramik (SLM, EBM, etc.)
Oberflächenbearbeitung
Oberflächenreinigung
Keramik additive Fertigung
Kunststoffe additive Fertigung
Metalle additive Fertigung
Bohrwerkzeuge
Drehwerkzeuge
Fräswerkzeuge
Spanntechnik
3D Scanner
3D-Messgeräte
Elektronenmikroskope
Messtaster
Oberflächenprüfung
Weitere Messgeräte, Scanner, Qualitätssicherung
Werkstoff- und Materialprüfgeräte
Industrielle Bildverarbeitung 
Montage- und Handhabungstechnik
Steuerungstechnik
Weitere Automatisierung und Robotik
3D-Scan-Software
CAD / CAM Systeme
FEM- und Simulations-Software
PLM-Software
Fachmagazine
Fachmessen
Publikationen
Kontakte (3)
Foto von Prof. Dr. Wilfried Elspass

Prof. Dr. Wilfried Elspass

Forschung und Entwicklung, Systemtechnik und Rapid Prototyping mechatronische

Foto von Dr. Andreas Kirchheim

Dr. Andreas Kirchheim

Forschung und Entwicklung, Additive Manufacturing, Advanced Production Tech.

Foto von Prof. Dr. Dirk Penner

Prof. Dr. Dirk Penner

Forschung und Entwicklung, Leiter Labor für keramische Materialien

Über uns

Additive Fertigungsverfahren (3D-Drucken) erschliessen neue Geschäftsfelder, ermöglichen hoch komplexe, bisher ungelöste Ansätze und verändern Wertschöpfungsketten. Diese Schlüsseltechnologie löst bei Unternehmen wie Kunden neue Denkweisen, Lösungsansätze und Anwendungen aus.
Die School of Engineering der ZHAW als eine der grössten technischen Fachhochschulen der Schweiz bietet der Industrie eine Plattform „Additive Fertigung“, um sich mit den Veränderungen und Herausforderungen dieser Technologie auseinanderzusetzen.
Als Spezialisten in der additiven Fertigungstechnologie dienen wir der Industrie als Entwicklungspartner und Berater - von der Idee bis zum Produkt.

Zentrum für Produkt- und Prozessentwicklung (ZPP), www.zhaw.ch/zpp
• Produkt- und Prozessentwicklung für das Selektive Laserschmelzen (SLM) von Metall
• Entwicklung von Anlagen und Komponenten für die additive Fertigung (SLM, FDM, 3D-Pulverdruck)
• Beratung, Schulungen, kundenspezifsche Workshops
 
Institute of Materials and Process Engineering (IMPE), www.zhaw.ch/impe
• Materialentwicklung und Qualifizierung, abgestimmt auf individuelle Werkstoff- und Prozessanforderungen
• Additive Manufacturing-Konzepte für Technische Keramik, Metalle, Polymere und Komposite
• Fused Deposition Modelling (FDM), Stereolithographie (SLA), 3D-Pulverdruck (3DP)

Institut für mechatronische Systeme (IMS), www.zhaw.ch/ims
• Geräte- und Prozessentwicklung für Fused Deposition Modelling (FDM)
• Faserverstärkte Thermoplaste für Fused Deposition Modelling (FDM)
• Charakterisierung der mechanischen Werkstoffeigenschaften von Werkstoffen für FDM

Allgemeine Informationen
http://www.zhaw.ch/engineering/additive-fertigung
Firmengrösse
101-500 Mitarbeiter
Gegründet
2014
Niederlassungen

Diese Seite teilen