EuroMold: 3D-Druck Beratungsbörse

Sowohl im Prototyping, als auch in der Serienfertigung hat 3D-Druck grosses Potential für die produzierende Industrie. Allerdings sind die verschiedenen 3D-Druck-Technologien und der Dienstleister-Markt durch die rasante Entwicklung unübersichtlich geworden.

Die EuroMold begegnet dieser Schwierigkeit mit einer 3D-Druck Beratungsbörse in Zusammenarbeit mit dem ETH Spin-off Additively. Interessierte Besucher können ihr 3D-Druck Projekt vorab oder während der Messe mit den Spezialisten der Börse diskutieren. Diese evaluieren, ob und wie sich das Projekt umsetzen lässt und empfehlen, welche der ausstellenden Dienstleister am geeignetsten wären. So können Sie Ihr Projekt gezielt mit diesen besprechen.

Nutzen Sie dieses kostenlose Beratungsangebot für 3D-Druck.

Sie finden uns im Portalhaus der Halle 11, Stand FS01.

Beschreiben Sie Ihr 3D-Druck Projekt jetzt und erhalten Sie rasch Feedback:

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin auf der EuroMold:

Sie werden beraten von:

Image of Gideon Levy

Prof. Dr. Gideon Levy

Prof. Dr. Gideon Levy ist einer der führenden Forscher rund um das Thema 3D-Druck (170 Publikationen, 30 Patente) und ehemaliger CEO eines Schweizer 3D-Druck-Dienstleisters.


Image of Matthias Baldinger

Matthias Baldinger

Matthias Baldinger untersucht in seinem Doktorat an der ETH Zürich, wie 3D-Druck von Firmen am besten genutzt werden kann und ist Mitgründer des ETH Spin-offs Additively.


Image of Fabian Rahm

Fabian Rahm

Fabian Rahm ist Mitgründer des ETH spin-off Additively.