Aktuelle Entwicklungen der additiven Fertigung an einem Ort

Vom 3. bis 4. März 2020 findet in Luzern die vierte Ausgabe der Additive Manufacturing Expo statt. 120 Aussteller präsentieren in den Messehallen ihre Projekte und Produkte. Gleichzeitig finden am Innovation Symposium über 48 Referate statt, wo Fachwissen von Experten weitergegeben wird.

An der AM Expo erwartet das Fachpublikum 120 Aussteller und 48 Referate, die sich alle mit dem professionellen 3D-Druck beschäftigen. Vom 3. bis 4. März 2020 stellen Vertreter der gesamten Wertschöpfungskette ihre neuen Projekte und Anwendungen vor. Damit können die Besucher die aktuellen Entwicklungen in der additiven Fertigung entdecken. Nationale und internationale Aussteller sowie Referenten stellen Showcases vor und berichten in Keynotes über neue Techniken, Materialien und Projekte. 

 

Relevante Themen für die Industrie

Die additive Fertigung entwickelt sich nach wir vor schnell und stellt für immer mehr Industriezweige eine gangbare Lösung dar. Die AM Expo bietet einen einzigartigen Überblick über den Stand der Dinge und bietet gleichzeitig mit dem Innovation Symposium eine individuell gestaltbare Weiterbildung. Zur einfacheren Orientierung wurden sämtliche Showcases und Referate in acht Fokusthemen unterteilt, die den Rahmen der AM Expo 2020 bilden. Diese erstrecken sich von Rapid Prototyping und Rapid Tooling über Leichtbau, Neue Materialien, Serienproduktion bis zu Daten und Designautomation. Mithilfe dieser Strukturierung können die Besuchenden die für sie relevanten Aspekte des 3D-Drucks schnell ermitteln und die richtigen Aussteller finden. 

 

Messebesuch online planen

Auf der Messewebsite lässt sich der Besuch der AM Expo optimal planen, denn schon jetzt sind sämtliche Showcases online abrufbar. Um schnell zum passenden Aussteller zu kommen, ist es möglich, nach Themen, Anwendungsbereichen oder Produkt- und Dienstleistungklassen zu filtern. Mit der Speicherfunktion gehen die relevanten Suchresultate nicht verloren und mithilfe des Networking-Tools kann schon im Vorfeld mit den Ausstellern und Referenten Kontakt aufgenommen werden. Tickets für die Messe, inklusive Innovation Symposium, sind auf der Website erhältlich. 

Newskanal
Ihre Kontaktperson für diesen Inhalt
Foto von  René Ziswiler

René Ziswiler