Bremsbacken für Formula Student des AMZ

Dank der additiven Fertigung der Bremsbacken konnten am Fahrzeug über 100 Gramm an Gewicht eingespart werden. Die hohe Festigkeit des Aluminiums konnte durch die thermische T6 Behandlung erreicht werden.

Die Bremsbacken am Rennauto "eiger" wurden in Zusammenarbeit mit Raphael Huber vom AMZ Racing Team für die additive Fertigung optimiert. Die Anforderungen an das Material konnten eingehalten werden, dank der thermischen T6 Behandlung. Die Festigkeit des additiv gefertigten Aluminiums wurde anhand von mitproduzierten Zugproben geprüft. Die Gewichtsreduktion durchd die Bremsbacken ermöglichte den angehenden Ingenieuren andere Technik wie Sensoren oder ähnliche Komponenten einzusetzen.

Mit dem "eiger" reüssierten das Electric - sowie auch das Driverless-Team bei der Formula Student Germany, dem grössten und prestigeträchtigsten Formula Student Rennen! Der AMZ feiert mit dem Fahrzeug "eiger" zum ersten Mal seit "grimsel" im Jahre 2014 und zum ersten mal in Hockenheim überhaupt einen Doppelsieg in den Kategorien Electric und Driverless!

Die AM Kyburz AG gratuliert dem Team!

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Auftragsfertigung additive Fertigung
    Additive Fertigung Metalle

Anwendungsbereich:
Mobilität (Automobil, Luft- und Raumfahrt)

Anbieter, welcher diesen Showcase präsentiert

AM Kyburz AG

Vom Gedanken zum Produkt - Wir begleiten und unterstützen Sie, und…
Weiter lesen
Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von  Martin Hofer

Martin Hofer

AM Kyburz AG

Diese Seite teilen