Showcase 30. Januar 2018

Cage-Implantat in Keramik

Die Additive Fertigung keramischer Materialien ist ein herausforderndes Feld für die angewandte Materialforschung. Hier wird die Entwicklung und additive Herstellung eines Cage-Implantats in Keramik (Aluminiumoxid) zur Wirbelsäulenstabilisation beschrieben.

Obwohl additive Fertigungsverfahren für viele Kunststoffe und Metalle etabliert sind, steckt in der Entwicklung von Prozessen für spezifische Materialien wie technischen Keramiken noch viel Innovationspotenzial.

Das Labor für Keramische Materialien der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Penner beschäftigt sich seit einigen Jahren mit der Entwicklung verschiedener AM-Verfahren für technische Keramiken. Im Bereich der Biomaterialien, sei es biokompatibel oder bioinert, wird ein Bedarf an individualisierten oder massgeschneiderten Keramiklösungen gesehen, die vorzugsweise durch Methoden der additiven Fertigung hergestellt werden können.

Gemeinsam mit der ZHAW Gruppe für Biomechanical Engineering unter Leitung von Prof. Dr. Daniel Baumgartner wurde ein Konzept für Cage-Implantate aus Aluminiumoxid oder Zirkonoxid entwickelt. Verschiedene Designs können mit Hilfe des Verfahrens der Stereolithographie von Keramik/Polymerkompositen gedruckt und anschliessend zum finalen Keramikbauteil gesintert werden. Für weitere Entwicklungen werden…

Weiter lesen
Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Konstruktion, Produktentwicklung, Datengenerierung
    Produktentwicklung

Anbieter, welcher diesen Showcase präsentiert

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Additive Fertigung

Die School of Engineering der ZHAW als eine der grössten technischen…
Weiter lesen
Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von Prof. Dr. Dirk Penner

Prof. Dr. Dirk Penner

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Additive Fertigung

Diese Seite teilen