Status der additiven Fertigung in Keramik

Die additive Fertigung keramischer Materialien ist ein herausforderndes Feld. Dirk Penner von der ZHAW gibt einen Überblick über den Status Quo und zeigt die Möglichkeiten am Beispiel eines additiv gefertigten Cage-Implantats in Keramik (Aluminiumoxid) zur Wirbelsäulenstabilisation auf.

 

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Forschung und Entwicklung
    Materialentwicklung

Anwendungsbereich:
Medizin

Ihre Kontaktperson für dieses Video
Foto von Dr. Andreas Kirchheim

Dr. Andreas Kirchheim

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ZPP Zentrum für Produkt- und Prozessentwicklung

Dieses Video merken
Weitere Videos

Weitere Inhalte zu diesem Thema