Kunststoff iCoPP: Einzigartig für Selective Laser Sintering

Sehr zähe und medienbeständige AM-Kunststoffbauteile in Polypropylen mit hoher Bruchdehnung von bis zu 200% für den 3D Druck. Das Material ist passend geeignet für die Realisierung von bspw. Schnappern/Verschlüsse und findet auch durch die Materialeigenschaften Platz in der Verpackungsindustrie.

iCoPP: Mit diesem Werkstoff können PP-Teile über die Selective Laser Sintering Technologie gefertigt werden.

Vorserienbauteile können damit im gleichen Basiswerkstoff hergestellt werden wie Grossserienteile. Entscheidende Vorteile dieses Werkstoffs sind die herausragende Zähigkeit und Medienbeständigkeit. Zudem ist iCoPP sterilisierbar (Medizintechnik) und die Siegelfähigkeit gestattet ein Verschweissen mit anderen PP-Bauteilen.

Eine Bruchdehnung von bis zu 200% ermöglicht in verschiedenen Anwendungsfeldern eine passende Lösung zu sein. Es handelt sich um reines PP Material, welches auf dem 3D Druck Markt einzigartig ist.

Die Nähe der Irpd AG zur Forschung und Entwicklung schafft Raum für aussergewöhnliche Leistungen. Dabei stehen die Bedürfnissen unserer Kunden im Mittelpunkt. Selective Laser Sintering (SLS) ist eine unserer Kernkompetenzen: Mit dem von inspire und Irpd AG entwickelten Kunststoff iCoPP schließen wir eine große Lücke im Selective Laser Sintering.

 

Anwendungsbeispiele von iCoPP:

  • Prototypen
  • Designmodelle
  • Funktionsprototypen
  • Verschlüsse, Clips und Schnapper
  • Haushaltsgeräte
  • Behälter
  • Medienbeständige Produkte z. B. Automobilbranche
  • Verpackungsindustrie
Weitere Informationen
Produktgruppen:
Materialien additive Fertigung
    Weitere Materialien additive Fertigung


Ihre Kontaktperson für dieses Produkt-Highlight
Foto von B. Eng. Michael Schneider

B. Eng. Michael Schneider

Irpd AG

Dieses Produkt-Highlight merken

Diese Seite teilen