Reinigung von 3D gedruckten Teilen

Das heutige Problem mit 3D gedruckten Teilen in der Medizintechnik sind oft die Verunreinigung und die Partikeln die an der Metall-Oberfläche stecken bleiben. Wir haben einen nass Prozess entwickelt, der diese Partikeln rauslöst, ohne Ihre Teilen zu beschädigen.

Showcase (echtes Anwendungsbeispiel)

KKS bietet sein ganzes technologisches Wissen und seine Leidenschaft für die Oberflächenbehandlung einer weltweiten Kundschaft in Form fortschrittlicher Dienstleistungen an.

In unserem Medical Surface Center entwickeln wir in Zusammenarbeit mit unseren Kunden den aktuellen Bedürfnissen angepasste Verfahren und forschen kontinuierlich weiter nach neuen und perfektionierten Methoden.

Neu bieten wir eine Methode an, um die 3D gedruckten Teilen von ihren Verunreinigungen und Pulverresten zu befreien. Das Ziel was einen Nass-Prozess zu entwickeln, um in allen möglichen Poren die Pulverreste zu entfernen.

Als Beispiel für 3-D gedruckte Teile sind Gitter, die für Wirbel-Säule Cages gebraucht werden können. Auf solche Teile spielt die Oberfläche eine grosse Rolle, da der Knochen so schnell wie möglich über die Struktur wachsen muss.


KKS Ultraschall AG supported Verschiedenen Kunden in realising this process.

Kunde

Verschiedenen Kunden

Industrie

Medizintechnik

Vorteile realisiert

Bessere Qualität

Used materials

Metal / Titan / titanium
Metal / Edelstahl / stainless steel

Innovationsfeld

Bessere Produkte

Galerie

Provider who helped realising this showcase

KKS Ultraschall AG

Die KKS Ultraschall AG ist ein auf den Spezialgebieten Ultraschall-technik und Oberflächenveredelung führendes Unternehmen, welches mit seiner anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung an vorderster Front tätig ist.

Your contact person at KKS Ultraschall AG

Kontaktieren Sie:

Dr. Clément Cremmel
Forschung und Entwicklung
Kompetenzbereich: Reinigung von 3-D gedruckten Teile

Foto von Dr. Clément Cremmel
KKS Ultraschall AG wird diesen Showcase an folgender Messe ausstellen:

AM Expo 2016
20. und 21. September 2016, Messe Luzern, Schweiz
Halle 2 / Stand B2046