Fensterbullauge für Klimagerät

Kunststoff-Fenstereinsatz als Flansch für Abluftschlauch eines Klimageräts

Showcase (echtes Anwendungsbeispiel)

Immer, wenn es heiss wird, studiert der eine oder andere über die Anschaffung eines Klimageräts nach. Wer im Laden oder online verschiedene Klimageräte betrachtet, übersieht oft, dass die Installation mit dem eigentlichen Klimagerät nicht gemacht ist - an jedes Klimagerät muss einen Schlauch gehängt werden, der die warme Abluft nach draussen führt. Dieser Schlauch wiederum muss an einem Fenster oder an einem Loch in der Wand montiert werden können.

Die LKU Leuenberger Klimageräte Vertriebs GmbH bot über viele Jahre sog. Fensterbullaugen als Flansch für den Abluftschlauch aus Spritzguss an. Pech war dann allerdings, als der Lieferant für die Fensterbullaugen nicht mehr existierte und auch keine zweite Quelle für das Spritzgussteil verfügbar war.

Der innovative Firmeninhaber der LKU Leuenberger Klimageräte Vertriebs GmbH nahm Kontakt mit Rapid Manufacturing Stebler auf und entwickelte im Reverse Engineering zusammen mit Rapid Manufacturing Stebler das Fensterbullauge basierend auf einem physischen Modell neu. Er beliess es allerdings nicht bei einem reinen Nachbau - aus Sicherheitsgründen entschied er sich beispielsweise anstelle des Klappdeckels für einen verschraubbaren Deckel, damit von aussen nicht allenfalls durch das Bullauge gegriffen werden kann.

Schliesslich bauten wir das neue Fensterbullauge im Lasersinterverfahren aus Kunststoff auf und...

Weiter lesen

Immer, wenn es heiss wird, studiert der eine oder andere über die Anschaffung eines Klimageräts nach. Wer im Laden oder online verschiedene Klimageräte betrachtet, übersieht oft, dass die Installation mit dem eigentlichen Klimagerät nicht gemacht ist - an jedes Klimagerät muss einen Schlauch gehängt werden, der die warme Abluft nach draussen führt. Dieser Schlauch wiederum muss an einem Fenster oder an einem Loch in der Wand montiert werden können.

Die LKU Leuenberger Klimageräte Vertriebs GmbH bot über viele Jahre sog. Fensterbullaugen als Flansch für den Abluftschlauch aus Spritzguss an. Pech war dann allerdings, als der Lieferant für die Fensterbullaugen nicht mehr existierte und auch keine zweite Quelle für das Spritzgussteil verfügbar war.

Der innovative Firmeninhaber der LKU Leuenberger Klimageräte Vertriebs GmbH nahm Kontakt mit Rapid Manufacturing Stebler auf und entwickelte im Reverse Engineering zusammen mit Rapid Manufacturing Stebler das Fensterbullauge basierend auf einem physischen Modell neu. Er beliess es allerdings nicht bei einem reinen Nachbau - aus Sicherheitsgründen entschied er sich beispielsweise anstelle des Klappdeckels für einen verschraubbaren Deckel, damit von aussen nicht allenfalls durch das Bullauge gegriffen werden kann.

Schliesslich bauten wir das neue Fensterbullauge im Lasersinterverfahren aus Kunststoff auf und färbten es nach Kundenwunsch grau ein. Seither bietet LKU Leuenberger Klimageräte Vertriebs GmbH wieder ein innovatives Fensterbullauge für ihre Kunden an. 


Rapid Manufacturing AG supported LKU Leuenberger Vertriebs GmbH in realising this process.

Kunde

LKU Leuenberger Vertriebs GmbH

Industrie

Konsumgüterprodukte

Vorteile realisiert

Integration von Komponenten und Funktionen
Reduzierte Kosten

Used technologies

Innovationsfeld

Kostengünstigere, schnellere oder flexiblere Supply Chain

Galerie

Provider who helped realising this showcase

Rapid Manufacturing AG

Ihre Laser-Sinter-Boutique für Prototypen und Kleinserien in Polyamid

Rapid Manufacturing AG wird diesen Showcase an folgender Messe ausstellen:

AM Expo 2016
20. und 21. September 2016, Messe Luzern, Schweiz
Halle 02 / Stand B2053